7-Meilen-Stiefel
Eselsohren
Ahnentafel
Silbersee

 

 

 

 

 

 

 

 

Das goldene Regelbuch

Wenn Ihr Euch im Internet bewegen wollt, dann gibt es ein paar Regeln, die Ihr unbedingt beachten solltet.

 

Was ist das Internet?

Stellt Euch einen riesengroßen Flughafen vor. Es gibt die Start- und Landebahnen, auf denen jede Sekunde ein paar Flugzeuge landen (das sind sozusagen die Kabel durch die man sich bewegt), dann gibt es die Flughafenhallen (das sind alle Computerbildschirme, die es gibt).
In den Hallen gibt es jetzt ganz viele verschiedene Sachen: es gibt unheimlich viele Geschäfte (das sind online-Shops), aber in manchen Geschäften kann man sich auch etwas kostenlos anschauen (wie im Buchladen oder im Musikgeschäft oder im Klamottenladen - man muß für das ankucken und probieren nichts bezahlen). Es gibt aber auch Geschäfte, in denen man gleich etwas kaufen muß (wie im Parfumladen, die darf man auch nicht vorher ausprobieren, oder stellt Euch vor, Ihr würdet im Supermarkt einfach in Schokolade beißen.)
Dann gibt es aber auch noch andere Gegenden, zum Beispiel Gepäckaufbewahrungsstellen.  Ihr möchtet ja nicht, dass irgendjemand in Eurem Gepäck rumwühlt, deshalb sperrt man es weg. So ist das im Internet mit privaten Daten wie Namen, Adressen, Telefonnummern.
Dann gibt es vielleicht auch eine Ecke, in der ein paar sehr seltsame und komische Leute rumstehen und man gar nicht so genau erkennen kann, was die da so treiben. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid und Euer Bauchgefühl Euch sagt: das ist irgendwie komisch, dann hört darauf und verlasst diese Seiten. Ein paar so seltsame Leute sprechen Euch vielleicht auch im Internet an, aber hier müsst Ihr nicht antworten. Am Flughafen würdet Ihr auch nur mit Leuten sprechen, die Euch sympathisch sind und weggehen, wenn diese Menschen komisch werden.
Auf einem Flughafen gibt es vielleicht auch ein paar Menschen, die Flugzettel verteilen. Das geht auf zweierlei Art und Weise. Die einen verteilen Werbung und drücken einem Zettel in die Hand, die schmeißt man dann weg. Im Internet erscheinen manchmal solche Seiten einfach auf dem Bildschirm. Die klickt Ihr einfach weg. Was Ihr niemals machen solltet ist Post öffnen, wenn Ihr den Absender nicht kennt. Das ist wie Werbung im Briefkasten, nur dass Ihr hier vielleicht auf eine Seite kommt, die sofort Geld verlangt. Es ist nicht legal, Internetadressen zu kaufen und Werbung dorthin zu schicken. Manche machen es trotzdem.
Ein paar Cafes und Wirtshäuser gibt es auch im Internet. Das sind dort Foren. Hier treffen sich Leute mit gleichen Interessen. Fast zu jedem Thema gibt es ein Forum. In diesen Foren werden oft auch Chats angeboten. Ein Chat im Cafe wäre so etwas wie ein Nebenraum, wo man ungestört miteinander sprechen kann, die Tür macht man für andere zu. Und in so einen Chat geht man nur hinein mit Menschen, bei denen man ein gutes Gefühl hat. Wird das Gefühl komisch, dann geht man aus dem Chat raus. Ihr wollt ja auch nicht mit jemandem in einem Zimmer sein, der komisch ist.

Also fassen wir die Regeln zusammen:
 

Regel 1

Niemals gebt Ihr Eure Namen, Telefonnummern oder Adressen an.
 

Regel 2

In Foren hat man einen Nickname. Das ist ein ausgedachter Name, aus dem man nicht lesen kann, wie ihr wirklich heißt, z.B. Sonne, Sternschnuppe, wilder Feger, Zungenbrecher - Ihr könnt Euch aussuchen, was Ihr möchtet.
 

Regel 3

Trefft Euch nie mit Menschen aus dem Internet, wenn Eure Eltern nicht Bescheid wissen. Nehmt Eure Eltern mit. Im echten Leben gibt es auch Menschen, mit denen wollen wir sprechen und es gibt Menschen, die finden wir einfach doof. Im Internet sieht man das nicht gleich. Deshalb macht das nicht heimlich. Sonst müßt Ihr am Ende mit jemandem reden, den Ihr sehr unsympathisch findet.
 

Regel 4

Chattet nur in Kinderforen mit Aufsicht. Hier paßt jemand auf, dass nur Personen auf die Party kommen, die auch eingeladen sind.
 

Regel 5

Paßt auf, dass Ihr nicht plötzlich etwas einkauft. Fragt lieber Eure Eltern, wenn Ihr Euch nicht sicher seid. Im Kaufhaus schenkt Euch auch nicht einfach jemand etwas.

 

Zwergenländer

Hier habe ich Euch ein paar Links zusammengestellt mit Internetseiten, die mir sehr gut gefallen. Die goldenen Regeln gelten auch hier.

 

Internet - ABC

hier bekommt Ihr eine Einführung ins Internet

Seitenstark

hier seht Ihr auf dem Bildschirm ganz viele Internetseiten - zu jedem Bild gehört eine Seite - schaut, was Euch gefällt

Blinde Kuh

das ist meine Lieblingsseite, hier findet Ihr viele Informationen und kann stundenlang surfen, weil es so interessant ist - egal zu welchem Wissensthema Ihr etwas sucht oder für die Hausaufgaben Informationen braucht

Sicherheit macht Schule

eine Seite rund um das Thema Internetsicherheit

 Primolo

Hier könnt Ihr mit der Schule eine eigene Internetseite machen

Kinderchat

hier könnt Ihr auch das Chatten mal ausprobieren - auf der Seite gibt es einen Link direkt zum Chat - und die Öffnungszeiten stehen auch dabei

zzzebra

hier könnt Ihr lesen, basteln, singen und vieles mehr

Internetsurfschein

hier könnt Ihr die ersten Schritte beim surfen machen

Inernetabkürzungen

im Internet spricht man manchmal eine ganz andere Sprache, die auch viele Abkürzungen enthält. Hier könnt Ihr einige finden

 

Schatzsuche

Lust auf eine kleine Internetralley?

 

Januar 2008 - Das Harry Potter Rätsel

Ihr braucht zum Start die Hauptseite von Blinde Kuh. Das Lösungswort hat sechs Buchstaben

1. Wie heißt die Frau, die Harry Potter geschrieben hat.
    Nehmt von ihrem Nachnamen den ersten Buchstaben und tragt ihn an vierter
    Stelle des Lösungswortes ein
    Nehmt von ihrem Namen den fünften Buchstaben und tragt ihr an fünfter Stelle
    des Lösungswortes ein.
2. Wie heißt das Spiel, das die Schüler aus aus der Zauberschule immer spielen?
    Nehmt den vierten Buchstaben und tragt in an letzter Stelle des Lösungswortes
    ein.

3. wie heißt die Zauberschule?

    Nehmt den dritten Buchstaben des Namens und tragt ihn an dritter Stelle des
    Lösungswortes ein.
    Nehmt den ersten Buchstaben und tragt ihn an erster Stelle des
    Lösungswortes ein.
4. Was jagt Harry bei dem oben bereits genannten Spiel? Wie heißt das Ding?
    Nimm den fünften Buchstaben des Namens von dem Ding und trage ihn an
    zweiter Stelle des Lösungswortes ein.

 Na, habt Ihr es herausgefunden. Die gesuchte Person ist ein großer Freund Harrys.
Frau Rowling hat übrigens eine witzige Internetseite

 

Kennt Ihr Lejo?

Der Roboter

 

 

Akkordeonspieler

 

Ein paar nützliche Links

Englisch-Wörterbuch

wart Ihr schon einmal auf Weltreise - das ist richtig toll: Google earth - über Satellit könnt Ihr Euch auf der ganzen Welt umschauen - bittet Eure Eltern, dass sei Euch beim Runterladen des kostenlosen Programms helfen
   
   

Liebeskummer

eine Liebeskummerberatungsseite